normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Link verschicken   Drucken
 

Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bindsachsen (20.03.2010)

Der 1. Vorsitzende Michael Ganz eröffnete die Versammlung um 20:03 h und begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste. Er stellte nach § 10/Abs.1 der Vereinssatzung fest, dass man nicht beschlussfähig ist und lud im Anschluss mit gleicher Tagesordnung neu ein für 20:05 h.

 

Danach erhob man sich zum Gedenken an die verstorbenen Mitglieder von den Plätzen und hielt kurz inne.

 

Schriftführer Steffen Schrimpf verlas im Anschluss das Sitzungsprotokoll der Jahreshauptversammlung vom Vorjahr.

 

Nachdem es von Seiten der Versammlung keinerlei Einwände gegen das Protokoll gab, begann Michael Ganz seinen Bericht über das Jahr 2009 vorzutragen. Er berichtete von einem Mitgliederstand von 177 Personen, darunter 136 männliche und 41 weibliche Mitglieder. Er lud im Jahr 2009 zu 9 Vorstandssitzungen ein und wies darauf hin, dass es im Vorstand einen Generationswechsel gegeben hat. Er dankte den nicht mehr im Vorstand vertretenen Mitgliedern für die Arbeit von teilweise über 30 Jahren in diesem Gremium, die den Verein zu dem gemacht hat, was er heute ist. Er dankte den passiven Mitgliedern für ihre Unterstützung, auch bei Veranstaltungen, und bescheinigte dem aktuellen Vorstand ein engagiertes, pflichtbewusstes Arbeiten. In diesem Jahr werden wir die Stadt- und Gemeindemeisterschaften ausrichten, dazu wurde schon im letzten Jahr ein Ausschuss gegründet wurde, der mittlerweile 14-tägig tagt. Hiernach ging er auf die Veranstaltungen des Vereins im vergangenen Jahr ein: den Motiv-Wagen im Februar der Jugendfeuerwehr beim Faschingsumzug in Gelnhaar, die Jahreshauptversammlung im März, die Traditionelle Kirmes im Mai, die Gemeinde- und Jugendmeisterschaften mit Zeltlager im Juni, unser Traditionelles Oktoberfest Ende September, die Weihnachtsfeier, welche sehr erfolgreich mit der SG Bindsachsen, aus Termingründen in diesem Januar, abgehalten wurde, den Weihnachtsmarkt auf dem Parkplatz des Dorfgemeinschaftshaus Anfang Dezember und zu guter Letzt, das Würstchenwürfeln der Jugendfeuerwehr Ende Dezember. Danach erwähnte er die zur Kameradschaftsförderung im Sommer unternommene Wanderung nach Aulendiebach, im Juni das gemeinsame Grillen an der Hütte Kehm und die Weinprobe als Jahresabschluss im Dezember. Hiernach berichtete er von dem geplanten Ausflug zur Messe "Roter Hahn" nach Leipzig am 12.06.2010 und dem Vorhaben, sich dort nach einem neuen Mannschaftstransportwagen umzusehen. Für 35,- Euro (reiner Fahrpreis ohne Eintritt) kann jeder gerne an der Fahrt zur Messe nach Leipzig teilnehmen. Der alte MTW war bislang stark mit Mängeln behaftet und es sind demnächst weitere, größere Reparaturkosten abzusehen. So hat der Vorstand nach langen Gesprächen beschlossen, bis zum 60-jährigen Jubiläum im Jahr 2012 einen neuen MTW anzuschaffen. Der Förderverein wird die Anschaffung finanziell mit einem fünfstelligen Betrag unterstützen, damit dem Verein endlich ein funktionierendes Fahrzeug zur Verfügung steht. Am Ende bedankte er sich bei den Mitbürgerinnen und Mitbürgern und den Vereinsmitgliedern für ihr Engagement, den Mitgliedern des Vorstands für die konstruktive Zusammenarbeit und den Gemeindegremien für die Unterstützung.

 

Es folgte der nächste Tagesordnungspunkt und Stefan Poppe, stellv. Gemeindebrandinspektor und Wehrführer, verlas seinen Bericht über 2009. Die Einsatzabteilung ist in 2009 um 7 Mitglieder gewachsen und zwar auf 26 Personen, davon sind 17 männlich und 9 weiblich. Ein erfahrener Feuerwehrmann musste an die Ehren- und Altersabteilung übergeben werden: Norbert Ganz. Diese Abteilung wächst und besteht nun aus 5 männlichen und 1 weiblichen Mitgliedern, welche immer wieder gerne aushelfen und zu Aktivitäten der Einsatzabteilung eingeladen werden. Er berichtete hiernach von den Einsätzen im abgelaufenen Jahr: am 18.04.2009 wurde alarmiert wegen eines Silobrandes in Hitzkirchen, am 22.04.2009 wurde alarmiert wegen eines Brandes von Gartenabfällen zwischen Kefenrod und Wenings und am 18.09.2009 ereignete sich ein Heckenbrand zwischen Kefenrod und Wolferborn. Des weiteren gab es zwei Vorfälle von Ölspuren, die es galt zu beseitigen, zwei Brände von Gerümpel in Kefenrod und wie in jedem Jahr wurde der Laternenumzug des Kindergartens Wirbelwind Kefenrod am 11.11.2009 in Bindsachsen abgesichert. Das macht in Summe 8 Einsätze mit 90 Stunden und 50 Minuten geleistetem Einsatzdienst. Im Jahr 2009 wurden 13 Übungen abgehalten. Highlights waren das Zerlegen eines Kraftfahrzeugs, hier dankte Stefan Poppe der Freiwilligen Feuerwehr Hitzkirchen für die Unterweisung und das zur Verfügung stellen von Schere und Spreizer und, zweites Highlight, die Großübung des Wetterauer Katastrophenschutzes "Genesis". Das macht in Summe 191 Stunden und 45 Minuten Ausbildungsdienst in 2009. Es folgte eine Aufzählung der absolvierten Lehrgänge und Seminare und des Ausbildungsstandes zum Jahresende 2009. Die gemeinsamen Unternehmungen und Besuche befreundeter Wehren wurde erwähnt und diesen folgte eine Danksagung für die gute Zusammenarbeit an den Bürgermeister, der Gemeindeverwaltung, dem Gemeindebrandinspektor, dem stellvertretenden Wehrführer und ein ganz besondere Dank galt den Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung.

 

Aus gesundheitlichen Gründen konnte unsere Jugendwartin Nina Staudter nicht an der Sitzung teilnehmen. An ihrer Stelle berichtete Michael Ganz über das Jahr 2009 der Jugendfeuerwehr. Es waren 12 Jugendliche in der Gruppe. Man hat an allen 5 Übungen und der Abschlussveranstaltung des Florian-Cups teilgenommen, ebenso am Stadt- und Gemeindemeisterschaft mit Zeltlager in Aulendiebach. Er stellte fest, dass die Jugendfeuerwehr Bindsachsen seit 28 Jahren, ohne ein einziges Jahr auszulassen, an den Stadt- und Gemeindemeisterschaften teilgenommen hat. Zwischen den Jahren wurde wieder das Würstchenwürfeln im Feuerwehrhaus veranstaltet, dessen Erlös ausschließlich der Jugendfeuerwehr zugute kommt. Ferner wurden die gelben Säcke an die Bevölkerung verteilt. In 2010 haben wir jetzt schon einen Zuwachs auf 14 Mitglieder zu verzeichnen. Michael Ganz wünschte Nina Staudter gute Besserung. Der gesundheitliche Zustand der bisherigen Jugendwartin und der Rücktritt der bisherigen stellvertretenden Jugenwartin Lisa Michl-Kempf machten die Umstände der anstehenden Neuwahl nötig.

 

Kassenwart Rainer Kehm legte den Kassenbericht für 2009 mit den Ein- und Ausgaben und dem Kassenstand dar. Die 1. Kassenprüferin Melitta Schanz stellte stellvertretend für die Kassenprüfer Rainer Kehm eine ordnungsgemäß geführte Kasse aus und beantragte die Entlastung des Vorstands, was einstimmig von der Versammlung angenommen wurde.

 

Nach Vorschlägen aus der Versammlung wurde Bernd Kling als Wahlleiter und im Anschluss Christian Kempf zum neuen Jugendwart, Dennis Eschenbrenner und Nina Staudter zu stellvertretenden Jugendwarten gewählt; alle Wahlen erfolgten einstimmig. Alle nahmen die Wahl an bzw. die Wahl Ninas zur Stellvertreterin erfolgte in Absprache mit der an der Sitzung teilnehmenden Mutter.

 

Als Kassenprüfer für das laufende Jahr wurden vorgeschlagen und einstimmig gewählt: 1. Kassenprüfer Volker Schroth, 2. Kassenprüfer Karl Poppe und als 3. Kassenprüfer Melitta Schanz.

 

Der nächste Tagesordnungspunkt war der Antrag des Vorstands auf Erhöhung des Mitgliederbeitrags auf 1,- Euro im Monat, also 12,- Euro im Jahr. Michael Ganz verwies auf die Ausgaben des Vereins für die Mitglieder und die Anschaffungen von Material, welche letztendlich allen Bürgerinnen und Bürger zugute kommen. Zudem sind wir mit 12,- Euro im Jahr immer noch weit unter den Beiträgen vergleichbarer Vereine und haben nicht wie viele andere den Beitrag mit der Euroumstellung angehoben, sondern damals exakt umgerechnet. Nach kurzer Diskussion und breiter Zustimmung wurde einstimmig dem Antrag stattgegeben, beginnend ab Januar 2011 den Mitgliederbeitrag wie oben ausgeführt anzuheben.

 

Im Anschluss wurden von Michael Ganz folgende Ehrungen vorgenommen:

 

  • Norbert Ganz für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft
  • Lisa Michl-Kempf für 10-jährige Tätigkeit im Vorstand
  • Harald Kleer für 20-jährige Tätigkeit im Vorstand
  • Dieter Müller für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft
  • Philipp Schanz für 39-jährige Tätigkeit im Vorstand

 

Vom Wetteraukreis kam Uwe Misar (Fachbereichsleiter Feuerwehrtechnik-Wertung) und nahm folgende Ehrung vor:

 

  • Lisa Michl-Kempf wurde für Ihre langjährige Tätigkeit als Jugendwartin und stellvertretende Jugendwartin mit der Floriansmedaille in Silber ausgezeichnet.

 

Hiernach richtete als erstes Bürgermeister Bernd Kling sein Grußwort an die Gäste. Er dankte den Aktiven und führte aus, dass 2010 schon jetzt mit Einsätzen wie dem Hochwasser und dem Sturm mit Stromausfall gezeigt hat, wie wichtig es ist, eine Freiwillige Feuerwehr zu haben. Die zentrale Atemschutzwerkswerkstatt in Bad Nauheim wurde dargestellt und im Anschluss die demographische Entwicklung der Gemeinde Kefenrod von 1949-2008 vorgestellt. Im Schnitt waren es 6 % der Geburten eines Jahrgangs, welche man für den Dienst in der Feuerwehr hat gewinnen können. Wir sollen nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern weiter engagiert arbeiten und um neue Mitglieder werben. Bindsachsen würde hervorragende Arbeit leisten. Stefan Poppe richtete in seiner Funktion als stellvertretender Gemeindebrandinspektor Grüße von Gemeindebrandinspektor Martin Reutzel aus. Uwe Misar gratulierte den neu gewählten Jugendwarten und überbrachte der Versammlung Grüße des Kreisfeuerwehrausschusses.

 

Unter dem Punkt "Verschiedenes" richtete Michael Ganz den Wunsch in Richtung der Gemeinde, sich zu dem Standort Bindsachsen zu bekennen. Man werde einen Antrag auf Unterstützung bei der Gemeinde für das neue Fahrzeug einreichen. Ebenso hoffe man auf eine Unterstützung, wenn im Jubiläumsjahr 2012 vom Verein umfangreiche Renovierungsarbeiten am Feuerwehrhaus vorgenommen werden wollen: u. a. Arbeiten am Putz und Austausch der 30 Jahre alten sanitären Anlagen. Er richtete ferner die Frage an die Gemeinde, ob ein DSL-Anschluss in den Feuerwehrhäusern nicht von der Gemeinde getragen werden könne, wobei Herr Kling entgegnete, ob DSL wirklich notwendig ist. Das müsse man prüfen. Abermals erwähnte er die im Sommer in Bindsachsen anstehende Stadt- und Gemeindemeisterschaft mit Zeltlager und rief dazu auf, diese zu besuchen um zu schauen, was der Nachwuchs macht.

 

Aus der Versammlung kam der Hinweis, man möge doch bitte weiterhin aktiv auf die Suche neuer Mitglieder für die Einsatzabteilung gehen und dabei keinen Weg aus- oder unversucht lassen.

 

Als letztes wies Schriftführer Steffen Schrimpf auf die von ihm neu erstellte Internetseite hin, mit der Hoffnung, dass diese gut angenommen und dem Verein von Nutzen sein wird.

 

Um 21:48 h erklärte Michael Ganz die Sitzung schließlich für beendet.

 

Der aktuelle Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

 

  • 1. Vorsitzender und stellv. Wehrführer Michael Ganz
  • stellv. Vorsitzender Martin Schrimpf
  • Wehrführer und stellv. Gemeindebrandinspektor Stefan Poppe
  • Kassenwart Rainer Kehm
  • Schriftführer Steffen Schrimpf
  • Gerätewart Matthias Müller
  • stellv. Gerätewart Lothar Ganz
  • Jugendwart Christian Kempf
  • stellv. Jugendwart/-tin Dennis Eschenbrenner und Nina Staudter
  • 1. Beisitzer Dieter Appel
  • 2. Beisitzer Sven Schindler


Mehr über: Freiwillige Feuerwehr Bindsachsen e.V.

[alle Schnappschüsse anzeigen]