Winterlandschaft 2 | zur StartseiteWinter | zur StartseiteWinterlandschaft | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wahlen

 

 

Die Bürgerinnen und Bürger können sich an der politischen Willensbildung auf Bundes-, Landes- und auch auf der gemeindlichen Ebene durch die Teilnahme an Wahlen und an Abstimmungen beteiligen. Die unmittelbare Wahl von Bürgermeistern und Landräten sowie die Einführung von Kumulieren und Panaschieren bei den Kommunalwahlen haben die Möglichkeiten der Bürgerinnen und Bürger, Einfluss zu nehmen, noch gestärkt.
Die Landtagswahlen, die Volksbegehren und -entscheide, Volksabstimmungen sowie die Bundestags- und Europawahlen werden von dem Landeswahlleiter vorbereitet und mit Unterstützung der Kreiswahlleiter sowie der Städte und Gemeinden durchgeführt.

Die Allgemeinen Kommunalwahlen, die Direktwahlen der Bürgermeister und Landräte, die Wahl der Ausländerbeiräte sowie die Bürgerbegehren und Bürgerentscheide werden dagegen wegen der von der Verfassung garantierten kommunalen Selbstverwaltung in alleiniger Verantwortung der Städte, Gemeinden und Landkreise durchgeführt.

 

Was sollte ich noch wissen?

 

Für weitere Informationen: www.wahlen.hessen.de

 

 

Wahlbenachrichtigung

 

Die Wahlbenachrichtigung unterrichtet die Wahlberechtigten u.a. darüber, dass sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind, wo sie wählen können und ob ihr Wahllokal barrierefrei ist. Die Gemeinden verschicken die Wahlbenachrichtigungen, die spätestens am 21. Tag vor der Wahl dem Wahlberechtigten zugestellt sein müssen.  Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ist ein Antrag auf Briefwahl bzw. Erteilung eines Wahlscheins abgedruckt. Sofern der Wahlscheinantrag mit der Post an das Wahlamt gesendet wird, muss er ausreichend frankiert werden.

 

Die Wahlbenachrichtigung sollte zur Stimmabgabe mitgebracht werden, damit der Wahlvorstand den Wahlberechtigten schneller im Wählerverzeichnis finden kann.

 

Wenn Sie Ihre Wahlbenachrichtigung verlegt oder verloren haben, können Sie trotzdem an der Wahl teilnehmen. Vergessen Sie dann aber auf keinen Fall, Ihren Personalausweis oder Reisepass zum Wahllokal mitzubringen.

 

Voraussetzungen

 

Sie müssen für die jeweilige Wahl wahlberechtigt und in das Wählerverzeichnis eingetragen sein.

 

Welche Fristen muss ich beachten?

 

Sie gehen davon aus, dass Sie wahlberechtigt sind, haben aber bis zum 21. Tag vor einer Wahl keine Wahlbenachrichtigung erhalten? Dann sollten Sie sich bis zum 16. Tag vor der Wahl mit Ihrer zuständigen Kommune in Verbindung setzen und nachfragen, ob Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

 

Rechtsgrundlage

 

Was sollte ich noch wissen?

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.wahlen.hessen.de

 

Wahlhelfer

 

Wahlhelfer sind wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger, die am Wahltag in den Wahlvorständen als Wahlvorsteherin oder Wahlvorsteher und Beisitzerinnen und Beisitzer die Wahlhandlung leiten und das vorläufige Wahlergebnis im Wahlbezirk feststellen.
 

Die Tätigkeit in einem Wahlvorstand, zu dem die Gemeinde- oder Stadtverwaltung beruft, ist ein Ehrenamt. Zur Übernahme ist jede Bürgerin und jeder Bürger verpflichtet, es kann nur aus wichtigen Gründen abgelehnt werden.

 

Rechtsgrundlage

 

§ 4 Europawahlgesetz (EuWG) –  -  in Verbindung mit § 9 und § 11 BWG
§§ 6 bis 9 Europawahlordnung (EuWO)

§§ 9 bis 11 Bundeswahlgesetz (BWG)
§§ 6 bis 9 Bundeswahlordnung (BWO)

§§ 15 bis 17 Landtagswahlgesetz (LWG)
§§ 22 bis 26 Landeswahlordnung (LWO)

§§ 6 bis 6b Kommunalwahlgesetz (KWG)
§ 4 Kommunalwahlordnung (KWO)

 

Fachlich freigegeben durch

 

Hessisches Ministerium des Innern und für Sport

Vorläufiges Endergebnis Kommunalwahl am 06.03.2016

vorläufiges Endergebnis

 

Vergleich 2011-2016

Sitzverteilung

Vergleich Ergebnis mit Trend

vorläufiges Ergebnis alle OT

gewählte Bewerber

 

gewählte Ortsbeiratsmitglieder der Bürgerlisten der Ortsteile 06.03.16. 

 

Ortsbeirat Kefenrod

Ortsbeirat Bindsachsen

Ortsbeirat Hitzkirchen

Ortsbeirat Burgbracht

Ortsbeirat Helfersdorf

 

 

Trendergebnisse der Kommunalwahl am 06.03.2016

 

Trendergebnis

 

Trendergebnis nach Wahllokalen als Excel-Datei

 


Die Gemeindevertretung der Gemeinde Kefenrod setzt sich seit der Kommunalwahl im März 2011 wie folgt zusammen:

 

wahlen1.jpg

 

wahlen2.jpg

 

Wahlen.jpg

 

 

Wahlergebnisse der Europawahlen am 25.05.2014 in der Gemeinde Kefenrod

Gesamtergebnis der Gemeinde Kefenrod

Ergebnisse der einzelnen Wahllokale